Pik Ass

SchaufelAss

Beim Pik Ass dreht sich alles um Bewusstheit / Schöpferkraft / Klarheit.

Als ich diese Karte für diesen Brief der Fahrenden gezogen hatte ging ein Schauer von Erinnerungen aus meiner Zeit in Amerika durch mich hindurch:

„Es ist vier Uhr morgens in der Wüste von Arizona, 1500 m über dem Meeresspiegel. Ich verlasse das Haus für meinen täglichen Morgenspaziergang um den Chimney Rock. Die kühle Sommerbrise streichelt mir das Gesicht, die Arme und die Beine. Schon jetzt durchtränkt mich ein Gefühl der Zufriedenheit und Freude. Die Nacht ist ohne Mond. Über mir die Milchstraße! Millionen von Sterne. Meine Milchstraße! Jeden Morgen ein Kronleuchter von atemberaubender Schönheit.

Auf einmal fühlt es sich an als würde ich darin wandeln. Ein Gefühl, ohne Schwerkraft zu sein. Ich schwebe schwerelos durch die Dunkelheit zwischen den Sternen um mich herum. Da unten, die Erde. Was für eine Pracht! Das Grün, das Türkis, das Oliv, das Weiß. Von hier oben, bei den Sternen, sieht sie friedlich, still und ruhig aus. Ein Spielball.

Nur einen einzigen solcher Spielbälle gibt es. Wir alle wissen, dass zu viele sich um ihn reissen. Seine Oberfläche ist zerschunden, die Farbe blättert ab. Seine Springfreude ist gedämpft weil ihm die Luft ausgeht.

Nun bin ich hier oben im Himmelsgestirn. Ich hüpfe von Stern zu Stern auf meiner geliebten Milchstrasse. Was ist anders hier oben? Warum ist mir so leicht?

Ich staune ob der unermesslichen Schönheit des endlosen Raumes, ob der reinen Wahrnehmung von Liebe. Es ist die Entdeckung einer Liebe, die von Sorgfalt, Frieden und Wohlwollen durchdrungen ist. Einer Liebe, die befreit. Einer Liebe, die aus dem kristallklaren und wissenden Herzen sich freizügig in alle Richtungen verströmt.

Es ist Bewusstheit.

Als Liebe macht sie sich bemerkbar; als unversiegbare Quelle von kreativer Intelligenz transformiert sie; als innerer Durchbruch zu existenziellem Verstehen erleuchtet sie unseren Verstand.

Es ist Bewusstheit.

Ich schaue hinunter auf meine geliebte Erde. Dort bin ich zu Hause. Auf meinem Erden-Ball.
Jetzt spüre ich den Boden wieder unter meinen Füssen. Über mir das All. Es ist für mich eine Allegorie für Bewusstheit geworden. Wenn ich zu den Sternen aufschaue erinnere ich mich an Freiheit, Liebe und kristallklare Intelligenz."

Ich weiss, dass uns allen dieser immense innere Reichtum jeder Zeit und in jedem Moment zur Seite steht.

ConsciousnessAcePik2
Consciousness (Bewusstheit)

 

Kommentare

  1. Danke!
    Dein Mandala erinnert mich an eine kürzlich gesehene Einsteinsendung am TV, wo Frauen eine digitale dreidimensionale Karte erstellen vom All hinter den Galaxien… für mich eine unvorstellbare Grösse, aber wunderschön und rätselhaft!… bewundernswert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.